08.08.2014

Die Arbeiten im Gemeinschaftsgarten:
Wegen anhaltendem, feuchtem Wetter, ist an Arbeiten im und am Boden nicht zu denken.

Der heutige Tag ist zwar sonnig, aber eben - der Boden ist noch nass.
Trotzdem versuchen wir an diesem Tag für alle Anwesenden eine Beschäftigung zu finden.
Kinder graben ihre im Frühjahr „versteckten“ Kartoffeln wieder aus.
Die Erwachsene tun es für ihren eigenen Wochenbedarf ebenso.
Unbefestigte Gartenwege werden ausgejätet.
Brombeeren werden gepflückt.

Und für den morgigen Samstag wird die Arbeit vorbereitet für Anwesende mit Tatendrang.
Da es eventuell regnen könnte, würde sich die Reaktivierung der hängenden Beete eignen. Dazu schnitten wir diese noch rund 10 Petflaschen von den Drähten der Holzwand ab und leerten die Erde in das im Frühjahr neu angelegte Himbeerbeet.
Die leeren Flaschen stellten wir zusammen mit einem Sack Aussaaterde und Schnittsalatsamen beim Unterstand bereit.

Wir ernteten auch noch die reifen Roggenähren von jenen mobilen Pflanzgefässen, welche wir letzten September auf dem Viehmarktplatz angesät hatten. 
Danach entkernten wir diese und reinigten das Saatgut mit dezentem Anblasen, um die Grannen und Spelzen zu entfernen.

Die hängende Beete und Roggensamen werden wir an einem Stand in Thun am 19. September wieder antreffen.

Gemeinschaftsgarten Aarefeld

 

Zurück